Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Steuernews der ÖGSW

Striktere Kontrollen bei Forschungsprämien und Anhebung Forschungsdeckel bei Auftragsforschung

Reduzierung des Einnahmenausfalls durch strengere Kontrolle der indirekten Forschungsförderung
( 2012: 40 Mio. 2013: 40 Mio. 2014: 40 Mio. 2015: 40 Mio. 2016: 40 Mio.)

Bei der Prüfung von Anträgen auf Forschungsprämie soll in Hinkunft die FFG als Know-How-Träger eingebunden werden. Dadurch sollen Synergien genutzt und eine höhere Treffsicherheit erreicht werden.

Im Gegenzug dafür soll für Wirtschaftsjahre, die ab 1.1.2012 beginnen, die bisherige Deckelung von 100.000 € bei der Auftragsforschung (ausgelagerte Forschungstätigkeit) auf 1 Mio € angehoben werden.

Stand: 13. Februar 2012